Warum ist Bewegung wichtig

Warum ist Bewegung wichtig?

Heutzutage haben viele Leute einen Job, bei dem sie die meiste Zeit im Sitzen arbeiten. Wenn man den ganzen Tag betrachtet, fehlt es somit bei vielen am Ende des Tages an ausreichender Bewegung. Es kann davon ausgegangen werden, dass man bis zu 12 Stunden an einem typischen Arbeitstag ohne Bewegung verbringt. Dieser Bewegungsmangel schadet der Gesundheit.

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) soll mindestens 150 Minuten pro Woche aerobe körperliche Aktivität mit moderater Intensität oder mindestens 75 Minuten pro Woche aerobe körperliche Aktivität mit höherer Intensität durchgeführt werden. Auch aerobe Körperaktivität mit einer Kombination der beiden Intensitäten ist möglich (WHO 2016). Bewegung hat viele positive Effekte auf den Körper und das Wohlbefinden.

Um mehr Bewegung im Alltag zu haben, reichen meist schon einige kleine Änderungen aus. Statt mit dem Auto zur Arbeit zu fahren, kann bei gutem Wetter auch das Fahrrad genommen werden oder regelmäßige Spaziergänge mit der Familie, statt einem faulen Sonntag auf der Couch.

9 Gründe warum Bewegung wichtig ist

1. Bewegung stärkt das Immunsystem

Eine regelmäßige körperliche Bewegung stärkt das Immunsystem. Die Anzahl und Aktivität von körpereigener Abwehrzellen wird durch regelmäßige Aktivitäten erhöht. Dies ist wichtig für die Bekämpfung von Viren. Außerdem kann die Wahrscheinlichkeit krank zu werden sich verringern.

2. Bewegung schützt gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Sich regelmäßig körperlich zu betätigen fördert das Herz-Kreislauf-System und das Risiko einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu bekommen wird geringer. Außerdem hat ein Herz-Kreislauf-Training positive Auswirkungen auf Krankheiten wie Diabetes mellitus und kann dem Risiko einer Erkrankung vorbeugen. Da die Durchblutung bei zum Beispiel Ausdauersport angeregt wird, kann der Herzmuskel mehr Sauerstoff bekommen. Wenn die Ausdauer zunimmt, sinkt auch der Sauerstoffbedarf der Lunge und der Körperzellen. Die Herzschlagfrequenz nimmt mit steigender Ausdauer ab, im Gegensatz dazu wird das Herzschlagvolumen größer.

3. Bewegung steigert die Fettverbrennung

Ein weiterer Grund sich regelmäßig zu bewegen ist die Fettverbrennung. Der Grundumsatz wird erhöht. Ist der Körper regelmäßig in Bewegung, wird die Fettverbrennung gesteigert, da der Anteil an Mitochondrien im Körper ansteigt. Mitochondrien verbrennen die Energie, die der Körper zum Beispiel durch Nahrung aufnimmt. Desto mehr Mitochondrien in einer Zelle vorhanden sind, desto schneller kann Energie verbrannt werden. Mit Bewegung kannst du gesund Abnehmen – ohne Jojo-Effekt!

4. Bewegung stärkt die psychische Gesundheit

Auch die psychische Gesundheit kann durch alltägliche Bewegung gestärkt werden. Durch Bewegung werden die Stresshormone Adrenalin und Cortisol abgebaut. Dadurch kann sich das vegetative Nervensystem entspannen. Man kann sich folglich im Alltag besser konzentrieren und ausgeglichener Schlafen.

5. Bewegung wirkt lindernd bei Rückenschmerzen oder schützt davor

Durch eine regelmäßige Bewegung können körperliche Schmerzen wie Rückenschmerzen gelindert oder sogar vorgebeugt werden.

6. Bewegung steigert die geistige Leistungsfähigkeit

Auch die geistige Leistungsfähigkeit kann durch ausreichend Bewegung gesteigert werden, man fühlt sich geistig fitter.

7. Bewegung beugt Diabetes vor

Der Blutzuckerspiegel kann durch regelmäßigen Sport reguliert werden.

8. Krafttraining stärkt Knochen und Muskeln

Krafttraining führt zur Erhöhung der Knochendichte und kann Osteoporose vorbeugen. Außerdem kann die Muskelmasse erhöht werden. Wie das funktioniert erklären wir in diesem Beitrag.

9. Bewegung macht Glücklich

Abschließend können durch Training Glücksgefühle erzeugt werden. Endorphine werden freigesetzt. Man ist allgemein ausgeglichener und entspannter.

Warum braucht der Mensch regelmäßig körperliche Bewegung?

Der menschliche Organismus unterliegt einem täglichen Wechsel von Zellaufbau und Zellabbau. Das hat die Natur so eingerichtet, damit immer das, was gerade am notwendigsten ist, gefördert wird bei gleichzeitiger Rücknahme nicht benötigter Strukturen. Eine tägliche optimale Anpassung an die Umwelt.
Das Problem: der Abbau läuft von alleine, der Aufbau nur nach Gebrauch! Dem einst natürlichen Muskelaufbau durch Jagen und Revierpflege steht heute nur noch der Abbau durch überwiegend sitzende Lebensweise bei vollen Kühlschränken und Fernsehen entgegen!

Im modernen Alltag braucht der Mensch regelmäßig Bewegung
Der moderne Mensch brauch im Alltag regelmäßig Bewegung.

Der moderne Mensch leidet unter Bewegungsmangel

Der Anteil an automatischer körperlicher Bewegung im Alltag hat sich im Laufe der Geschichte stark verändert hat. Haben unsere Vorfahren noch die meiste Zeit ihres Tages mit körperlicher Arbeit verbracht, so sieht es heutzutage doch ganz anders aus. Das Auto hat die Straßen erobert und der Bürojob hat die Bandarbeit oder ähnlich anstrengende Arbeiten abgelöst. Auch das Freizeitverhalten hat sich verändert. So verbringen heute viele ihre Freizeit im Sitzen oder Stehen, durch Kinobesuche oder andere Veranstaltungen. Das Verhalten der Menschen hat sich im Laufe der Jahre verändert, der Körper allerdings nicht so stark. Er ist nicht auf langes Sitzen oder Stehen ausgelegt.

Bewegungsmangel macht uns krank

Wir Menschen haben es als einzige Spezies geschafft, die Natur mit ihrer Notwendigkeit zur Bewegung durch unsere Kultur mit ihren technischen Entwicklungen zu durchbrechen. Nur wir sind fähig, in einer komplett sitzenden Lebensweise überleben zu können.

Welch eine Leistung, aber für einen hohen Preis: Trotz oder aufgrund unseres materiellen Wohlstands haben wir einen körperlichen Notstand durch akuten Bewegungsmangel. Die Folge sind Rückenleiden, hohes Herz– und Schlaganfallrisiko, Adipositas, Diabetes, Verspannungen sowie Kopfschmerz, Stress bis hin zum Burnout.

Bewegung macht gesünder, fitter, ausgeglichener und innerlich frei
Bewegung macht gesünder, fitter, ausgeglichener und innerlich frei.

Bewegung als wichtige Abwechslung zum Alltag

Dadurch, dass die meisten Vollzeittätigkeiten einen Großteil des Tages einnehmen, fällt es schwer ausreichend Bewegung noch zusätzlich in den Alltag mit einzubauen.

Allerdings ist genau dies wichtig. Schon kleine Bewegungseinheiten können einiges bewirken. Man kann zum Beispiel anstatt des Fahrstuhls die Treppe auf dem Weg ins Büro nehmen oder eine Station eher aus dem Bus aussteigen, um den restlichen Weg zu Fuß absolvieren.

Baut man regelmäßig Bewegung in seinen Alltag sein, so kann man schon nach einigen Woche Änderungen wahrnehmen. Die vorherige Antriebslosigkeit kann durch Motivation ersetzt oder das Immunsystem gestärkt werden.

Und die für die notwendige Bewegung musst du nicht viel Zeit einplanen. Zum Beispiel mit unserem 30 Minuten HIT-Training. Das effiziente Training passt problemlos ein- bis zweimal die Woche in deinen Terminkalender.

Mehr Bewegung mit Eisenhauer Training

Du suchst nach einer Veränderung und möchtest dich mehr bewegen? Wir von Eisenhauer Training helfen Dir dabei! Probiere jetzt unser kostenloses Einführungstraining.

Warum ist Bewegung wichtig?