Corona Lockerungen bei Eisenhauer Training Hamburg

Eisenhauer Fitnessstudio in Hamburg: Corona Lockerungen

Trainiere auch unter den neuen Corona-Bedingungen sicher in unserem Fitnessstudio in Hamburg bei Eisenhauer Training

Was sind die Vorgaben des Senates für das Betreten des Fitnessstudios?

In unserem Fitnessstudio Eisenhauer Training Hamburg-Wandsbek gilt aktuell (Stand 15.10.21) die 3-G Regelung. 

Ungeimpft Trainierende in Sportanlagen unterliegen, laut Senatsverordnung der Stadt Hamburg, einer Testpflicht. Vor dem Training ist am Empfangsbereich eine negative Testbescheinigung einer offiziellen Stelle (Arzt, Apotheke, Corona-Testzentrum) vorzulegen. Der Nachweis des Testergebnisses muss bei jedem Besuch erfolgen. Dabei darf der Schnelltest nicht älter als 24 Stunden sein, für PCR-Tests gelten 48 Stunden. Das Schnelltestergebnis vom Coronatest ist dem Trainerpersonal vorzuzeigen. Dabei muss der Name der getesteten Person, sowie das Testdatum erkennbar sein. 

Für Geimpfte in Fitnessstudios gilt ein einmaliger Impfnachweis. Dieser kann in digitaler Form (z.B. der Covpass-App) oder mit dem Impfausweis erfolgen. Der Nachweis über eine vollständige Impfung muss jedoch nur einmal vorgezeigt werden. Der Nachweis wird bei uns in unserem System hinterlegt.

Genesene benötigen eine Laborbescheinigung, dort sollten Informationen zur offiziellen Genesung vom Coronavirus genannt werden. Bist Du zusätzlich geimpft, sollte der Impfpass oder die CovPass-App zur Laborbescheinigung mit vorgelegt werden.

Eisenhauer Hygienekonzept

Im gesamten Studio befinden sich mehrere Hinweisschilder mit den Hygieneregeln.

Terminvereinbarung für das Training

Um unser Fitnessstudio in Hamburg-Wandsbek, unter Corona-Regeln, zu betreten, benötigst du keinen Termin. Nach einer längeren Trainingspause ist es jedoch ratsam, gemeinsam mit einem Trainer/ einer Trainerin das Trainingsprogramm und die Ausführungen zu besprechen. Sprich uns gerne an, wenn du Fragen zu deinem bisherigen Trainingsprogramm hast. Eine Terminbuchung kannst du per E-Mail, per Telefon oder vor Ort im Fitnessstudio vornehmen 

Warum Eisenhauer Training?
Deine Vorteile:

Maskenpflicht bei Eisenhauer Training

Mit den Vorgaben vom Hamburger Senat besteht in geschlossenen Räumen die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Während des Trainings auf unseren Trainingsgeräten darf die Maske abgenommen werden, zwischen den Geräten sowie in den Gängen und im Treppenhaus muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Unsere Umkleiden sind durch die neuen Lockerungen für Fitnessstudios wieder geöffnet. In Hamburg dürfen nun auch in Corona-Zeiten die Saunen wieder geöffnet werden, ebenso unsere Duschen. Unser Hygienekonzept für die Umkleiden, Duschen und Sauna beinhaltet:

Mindestabstände von 1,5 – 2 Meter beim Duschen und Umziehen.

In der Sauna sind nur drei Personen zeitgleich erlaubt. Mindestabstände müssen eingehalten werden.

Die Vorgaben zum Saunieren sind grafisch dargestellt. 

Wie unsere Kontaktnachverfolgung erfolgt ohne der genannten Terminvereinbarung

Durch unser volldigitalisiertes Check-In-System können wir unsere Mitglieder und deren Trainingszeiträume erfassen und so eine lückenlose Kontaktnachverfolgung garantieren. Dabei sehen wir in unserem System auch, wer geimpft/ genesen oder getestet ist. Für jede Person ist in den Kontaktdaten ein Nachweis hinterlegt. Uns ist es ein großes Anliegen, trotz der Lockerungen zur Eindämmung des Coronavirus´ beizutragen.  

Solltest Du uns deine E-Mail-Adresse gegeben haben, können wir dich schnellstmöglich über Lockerungen oder Verschärfungen durch eine sinkende/steigende Sieben-Tage-Inzidenz, den Neuinfektionen, während den Corona-Zeiten informieren. So bleibst Du immer auf dem neuesten Stand, was die Regelungen für das Training betrifft. Zusätzliche Informationen zu den Coronaregeln oder den Neuinfektionen findest du auch auf den Internetseiten des RKI, des NDR, der Verbraucherzentrale Hamburg oder der offiziellen Seite der Hansestadt Hamburg.  Auch wenn Hamburg geografisch an dem Grenzen von Schleswig-Holstein und Niedersachsen liegt, hat die Hansestadt andere Corona-Verordnungen zur Sportausübung, bei Kontaktsport und kontaktlosen Sportarten. Wer also zwischen unseren Studios in den Bundesländern Niedersachen, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein oder Hamburg pendelt, sollte sich mit den jeweiligen Coronaregeln vertraut machen, auch was die Testpflicht und die Schnelltests betrifft. Alle Informationen dazu findest du auf unserer Homepage. Bei Fragen helfen wir jeder Zeit. Die Verbraucherzentrale Hamburg bietet zusätzlich viele Informationen. 

Weitere Informationen, zu den Corona-Regeln oder der Sieben-Tage-Inzidenz, während der Corona-Pandemie, erhältst Du auf der Internetseite des NDR oder auch bei der Verbraucherzentrale Hamburg, sowie der offiziellen Seite der Hansestadt Hamburg.

Fitnessstudio Hamburg Wandsbek - Krafttraining
Schlösser, Stifte und andere Gegenstände werden regelmäßig desinfiziert.

Wie trägt das Team von Eisenhauer Training Hamburg-Wandsbek zur Verringerung des Infektionsrisikos bei?

Die Mitarbeiter: innen unterliegen natürlich ebenfalls der Maskenpflicht. Zusätzlich desinfizieren die Mitarbeiter: innen die Schlösser und Stifte und tragen Sorge, dass die geltenden Regeln von den Kund: innen eingehalten werden. Die Tische für die Kunden werden täglich mehrfach mit Desinfektionsmittel gereinigt. Wir sprechen unsere Mitglieder auch aktiv an, wenn es um die Mindestabstände geht, denn jeder soll mit einem sicheren Gefühl trainieren können. Uns ist es wichtig unser Hygienekonzept umzusetzen und einzuhalten. Alle Analysen wie z.B. Rückenscan, die wir mit dem Kunden durchführen finden unter Einhaltung der Hygieneregeln statt. 

Wie wir die Infektionsgefahr in unserem Fitnessstudio in Hamburg reduzieren!

Große Trainingsfläche – Größtmöglicher Abstand

Unsere Trainingsfläche ist weitläufig betretbar und verfügt über mehrere Gänge. Daher ist ein Mindestabstand von 1,5 – 2 Metern möglich.  Um die Mindestabstände einzuhalten, wurden mehrere Geräte gesperrt.

Geräte desinfizieren – Keine Chance für eine Kontaktinfektion

Da wir möglichst ökologisch arbeiten wollen, haben wir uns für wiederverwendbare Reinigungstücher entschieden. Durch unsere neuen wiederverwendbaren Reinigungstücher zum Desinfizieren der Trainingsgeräte, ist auch bei Eisenhauer Training, ein Risiko für Neuinfektionen weiter abgesenkt. Die kleinen quadratischen Reinigungstücher benutzt du vor dem Training. Dort desinfizierst du alle Kontaktflächen für deine Geräte (z. B. Gewichtsstifte und Handgriffe). Sobald du dein Reinigungstuch nicht mehr benötigst, kannst du es in eine dafür vorgesehene Tonne werfen und die Mitarbeiter waschen diese.

Desinfektions-Sprühflasche und Hygiene-Hinweise
Sprühflaschen stehen überall im Studio zur Verfügung, um kurz vor dem Training nochmal alles zu desinfizieren.

Frische Luft auf der Trainingsfläche – Weniger Aerosole 

Durch das vom RKI empfohlene Lüften, kümmert sich das Eisenhauer-Training Team darum, dass auch in jedem Raum, die Fenster geöffnet werden und unsere moderne Frischluftanlage versorgt uns durchgehend, während des Betriebes mit frischer Luft von außen. So kann auch in geschlossenen Räumen eine stete Luftzufuhr garantiert werden. 

Tragen einer Maske – Der Beste Schutz gegen eine Infektion

Das Tragen eines Mund-Nasen Schutzes ist ein wichtiger Bestandteil um in den Situationen, wo kein Mindestabstand eingehalten werden kann, weiterhin das Infektionsrisiko zu verringern. Während des Aufenthaltes darf die Maske nur auf den Trainingsgeräten, in der Sauna, den Umkleideräumen und beim Duschen abgenommen werden. 

Hände desinfizieren oder Waschen – Keine Viren von draußen

In unserem Eingangsbereich stehen, wie bereits nach dem ersten Corona-Lockdown, zusätzliche Desinfektionsspender. Das Desinfizieren und Waschen der Hände ist ein wichtiger Schritt, um die Infektionsgefahr und Neuinfektionen zu reduzieren. Wir haben auf der Trainingsfläche mehrere Desinfektionsflaschen für die Hände und Seife im Sanitärbereich für euch bereitgestellt. 

Die Niesetikette einhalten – Mögliche Tröpfcheninfektion vermeiden

Das richtige Niesen oder Husten ist sehr wichtig, um deine Umgebung zu schützen. Anstelle der Hände sollte das Niesen in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch erfolgen. Die Hände sollten nach dem Husten oder Niesen gewaschen werden und das Papiertaschentuch sofort entsorgt werden.

Bei Krankheitssymptomen – Bitte vorerst zu Hause bleiben

Wenn du dich krank fühlst oder der Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus besteht, bitte bleibe vorerst Zuhause. Um auch deine Umgebung von einer möglichen Infektion zu schützen!

Die Corona-Pandemie wird auch in naher Zukunft ein Teil unseres Lebens beeinflussen, weshalb auch wir dazu beitragen möchten, dass du etwas für deine Gesundheit tun kannst. Krafttraining ist eine gute Unterstützung für deinen Körper, um dein Immunsystem zu stärken.

Natürlich bieten wir auch weiterhin Probetrainings an, um dich zu stärken und dir mehr Lebensqualität zu schenken. 

Digitales Training in Corona-Zeiten

Während des Corona- Lockdowns haben viele Studiobetreiber und Yoga-Studios in Deutschland die Möglichkeit zur Sportausübung mithilfe digitaler Plattformen erweitert. Auch Eisenhauer Training nutzt zusätzlich die Social-Media Plattformen YouTube und Instagram. Auf diesen Plattformen bieten wir verschiedene Trainingsvideos für viele Bereiche der Muskulatur oder auch kleine Workouts, für die Mittagspause, zum Beispiel im Home-Office. Diese Form der digitalen Unterstützung wird auch nach der Corona-Pandemie weiterhin Bestand haben. Zusätzlich haben wir auch aktuell verschiedene Gutscheinaktionen. Wir sind auch sehr dankbar für unsere Mitglieder, welche trotz der Corona-Pandemie Vertragsverlängerungen zugesichert haben. 

Wir beantworten deine Fragen

Solltest du weitere Fragen haben, kannst du uns gerne über Facebook, E-Mail oder Instagram kontaktieren. Selbstverständlich sind wir auch telefonisch erreichbar unter 040 65 68 850.

Eisenhauer Fitnessstudio in Hamburg: Corona Lockerungen